ROF Magazine Filme, Games & Lifestyle
schwere jungs

Schwere Jungs – Der Film

| Keine Kommentare

Die Protagonisten, der örtliche Brauereibesitzer Dorfler (Nicholas Ofczarek) und der verschuldetet Tischlereiinhaber Gamser (Sebastian Bezzel), sind bereits seit ihrer frühsten Kindheit Konkurrenten beim Schlitten fahren. Nun als Erwachsene im Jahre 1952 läuft es zwischen ihnen nicht viel besser. 1952 ist auch das Jahr, in dem deutsche Sportler wieder an einer Winterolympiade teilnehmen dürfen. Basti (Stefan Betz), Kaspar (Andreas Harwarth) und Toni (Daniel Zillmann) gehören dem Team Dorfler an, welches seit Jahren eines der Besten ist und dadurch automatisch nominiert. Es dürfen jedoch zwei deutsche Teams an den Start. Gamser sieht seine Chance, die alte Jugendrivalität aufzugreifen und stellt mit seinen Jungs Franzl (Michael A. Grimm), Gustl (Antonie Monot jr.) Leusl Peter (Simon Schwarz) ebenfalls ein Team auf und kann sich tatsächlich für Oslo qualifizieren. Dort angekommen müssen allesamt feststellen, dass nicht mehr die deutschen Sportler spitze sind, sondern die Amerikaner, die Schweizer und auch die Österreicher viel schneller sind.

Gamser sieht die Sache letztendlich realistisch und ist sich sicher, dass das Gewicht ausschlaggebend ist. Nur mit den schwersten Jungs aus beiden Teams würde sich eine effektive Chance für Deutschland ergeben. Das wiederum bedeutet, dass Gamser seinen „Erzfeind“ auf diese Idee hin ansprechen muss….

Dem Regisseur Marcus H. Rosenmüller ist mit Schwere Jungs eine herrliche Komödie gelungen. Der Zuschauer wird garantiert viel zu lachen haben.
Die Komödie ist von 2006, hat eine Spielzeit von 94 Minuten und ist ohne Altersbeschränkung.

Kontext Online Spiele

Der Film Schwere Jungs aus dem Jahre 2006 ist zwar hinsichtlich seiner geschichtlichen Struktur simpel, weist aber bei genauerer Betrachtung eine vielschichtige Bedeutung auf. Während die Protagonisten des Filmes schon während ihrer Kindheit in Gruppierungen als Rivalen auftreten, ist auch im Jahr 1952 im Erwachsenen-Alter gleiches fest zu stellen. Aber nicht die Rivalität oder das klassische Gruppierungsphänomen hinsichtlich ihrer zwischenmenschlichen Struktur beeindruckt dabei, nein, es ist eher der Sport. Bedenkt man, dass so etwas wie Schlittenfahren – das Hauptthema des Filmes – eher weniger kostenaufwändig ist, wirken die Eindrücke der modernen Jugend schon fast erschütternd. Kaum ein Jugendlicher beschäftigt sich heute noch damit kostenlose Spiele zu spielen.

Dabei sind vor allem Outdoor-Aktivitäten meist nicht kostenaufwändig, wohingegen die Online Spiele im Kontrast dazu stehen. Die Jugendlichen beziehungsweise die Eltern der Kinder investieren unzählige Euros in die technische Ausstattung und noch zusätzlich in derartige Online Spiele. Die Phantasie der Kinder wird weder gefördert, noch müssen die Jugendlichen sich aktiv bewegen. Die Folgen dieser Entwicklung sind dramatisch – mangelndes Integrationsvermögen, bevorzugte Isolation und ein eingeschränktes Kommunikationsbedürfnis können in besonders schlimmen Fällen eine massive spätere Störung sein. Diese modernen Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern waren in früheren Zeiten wesentlich seltener sichtbar. Schon lange wird vermutet, dass Online Spiele Kinder in ihrer Entwicklung beeinflussen – aktuelle Politik-Debatten über Gewalt-Spiele spiegeln das wohl am Deutlichsten wieder.

Demzufolge kann man erkennen, welche Vorteile es hat, sich vorrangig auf kostenlose Spiele zu fokussieren. Damit wird nicht nur die Phantasie der Kinder gefördert, sondern auch als Elternteil muss man sich aktiv mit der Frage auseinandersetzen „Wie kann ich mein Kind jetzt beschäftigen“. Selbstverständlich ist es aus beruflichen und privaten Gründen meist nicht möglich, die Freizeit des Kindes dauerhaft zu gestalten – gerade dann, wenn die Kinder im typischen Jugendalter sind. Entsprechend sollte man den möglichen Zeitrahmen mit den Kindern planen, so dass sie sich dennoch beispielsweise mit Online Spielen, Videos gucken oder einem ihrer Hobbys beschäftigen können. Sofern Ausgeglichenheit in der Gestaltung der Freizeit herrscht, wissen sowohl das Kind als auch die Eltern die gemeinsame Zeit zu schätzen.

Der Film zeigt deutlich, dass man kostenlose Spiele als eigene Leitlinie nutzen kann, um auf ausgefallene Ideen zu kommen, die in der Moderne Welt nicht mehr selbstverständlich sind – Schlittenfahren ist dabei nur eine Orientierungsmöglichkeit.

Kontext Videos

Trotzdem, dass sich die zwei Gruppierungen im Film Schwere Jungs rivalisierend gegenüber stehen, verbindet sie doch eine Leidenschaft schon seit ihrer Kindheit: das Schlittenfahren. Sie wollen hoch hinaus und in der Winterolympiade dem deutschen Team erfolgreich zum Sieg verhelfen. Wenn man bedenkt, dass dieser Film zu Beginn des 20. Jahrhunderts spielt, ist es erstaunlich, dass man auch in der modernen Welt Gleiches erkennen kann. Das Bestreben der Jugend ist mittlerweile alles andere als politikverdrossen. Auch die Jugendkultur partizipiert sich an der globalen Politik und ist stolz darauf, wenn sie etwas für das eigene Land leisten kann. Dass die Jugendlichen wesentlich motivierter als noch vor einigen Jahren ihre Ziele verfolgen, lässt sich im aktuellen Fernsehprogramm deutlich erkennen. Die derzeitigen Popstars stammen in Deutschland vorrangig aus diversen Talent-Shows, die eindeutig beweisen, dass Jugendliche verstärkt ihre Ziele verfolgen. Mann kann in den Videos der Shows sehen, dass sie hart daran arbeiten um ihren Plan kontinuierlich zu verfolgen um an ihr Ziel zu gelangen. Niederschläge werden überstanden, und die Arbeit wird noch härter fortgesetzt. Nicht nur der Protagonist Gamser alias Sebastian Bezzel muss über seinen Schatten springen um Deutschland siegen zu sehen, nein, auch die Popstars 2009 müssen Dinge über sich ergehen lassen, die Engagement, Willenskraft und Entschlossenheit fordern.

Die Möglichkeit Parallelen zwischen diesem Film und der Realität zu ziehen, ist erstaunlich aufgrund der Zeitverschiebung. Aus den CDs der angehenden Popstars und dem Film Schwere Jungs kann man schlussendlich einen interessanten Zusammenhang erkennen – je mehr man sich auf das Wesentliche fokussiert, desto leichter können Hindernisse überwunden werden. Besteht die Überlegung vorab, dass etwas unmöglich ist, erlangt man letztendlich doch folgende Erkenntnis: Es ist nichts schlimmer sein Ziel aus dem Grund zu verfehlen, weil man aus Trotz und persönlicher Arroganz nicht alle verfügbaren Mittel eingesetzt hat um dies zu erreichen. Gamser im Film erkennt, dass er die rivalisierende Gruppe kontaktieren muss um seinen Traum vom Sieg zu verwirklichen, die Popstars in den Videos wissen wie hart sie mit den Trainern an ihrem bestehenden Talent arbeiten müssen – und die Zuschauer?

Die Zuschauer beider Unterhaltungs-Formate können diese Erkenntnisse schlussendlich auf ihre individuellen Pläne übertragen und ein ähnliches Denken in den Alltag integrieren. Sollte man trotz aller möglichen Mittel sein Ziel nicht erreichen, kann man Niederlagen mit einem guten Gewissen. Fehlt das schlechte Gewissen in einem solchen Fall, hat man meist innerhalb kurzer Zeit schon wieder die Energie um sich auf ein neues Projekt und somit auch auf ein neues Ziel zu konzentrieren.

Kontext CDs & DVDs

Die Filme der letzten Jahre sind aufgrund ihrer technischen Gestaltung, ihrer Geschichts-Struktur und wegen der erstklassigen, internationalen Schauspieler nicht nur für die unterschiedlichsten Zielgruppen geeignet, sondern vor allem auch für unterschiedliche Zeiten. Der Film Schwere Jungs ist ein Beispiel par exellence: Die moderne Zeitlosigkeit der Filme begeistert die Zuschauer und motiviert sie, die eigenen bevorzugten Filme für zu Hause zu bestellen. Auch diejenigen, die einen Shop für BlueRay und DVD betreiben – ganz gleich ob virtuell oder real – wissen um die Bedeutung der modernen Filme. An Stelle von Music-CDs werden immer mehr Filme in den Regalen positioniert. Die Logik dabei ist recht einfach. Wenn einem Zuschauer der Film gefällt, bestellt er sich diesen in einem CD Shop. Da aber auch jeder Film eine entsprechende Filmmusik zu bieten hat, wird der Verbraucher motiviert auch die passende Musik-CD zu kaufen. DVD und BlueRay können demzufolge für die zukünftige Entwicklung nur dann bestehen bleiben, wenn sich die Film- und Musikindustrie auf die Kombination dieser beiden Bereiche einstellt. Aufgrund zahlreicher Download-Programme im Internet werden die Filme und Spiele oftmals illegal bezogen, aber über die Filmmusik wissen nur die wenigsten wirklich Bescheid – das suchen gestaltet sich somit schwerer, weswegen der legale Kauf von den mittlerweile kostengünstigen CDs & DVDs in Relation zum Bezug aus dem Internet um ein Vielfaches einfacher erscheinen mag.

Schwere Jungs ist nicht ohne Grund ein Film, der auch noch nach Jahren die Massen begeistert – trotzdem, dass er im Jahre 2006 publiziert wurde, lieben ihn Jugendliche und Erwachsene noch heute. Noch vor einigen Jahren war dies vor allem für einen deutschen Film undenkbar – die Verkaufszahlen im CD-Shop belegen jedoch, dass sich auch die in Deutschland produzierten Kino-Filme mittlerweile an die Qualität der aus Hollywood stammenden annähern. Schauspielerische Leistung, bestmöglicher Technikeinsatz und Geschichten, die das Leben beschreiben – diese Faktoren begünstigen den gegenwärtigen Trend und lassen die deutsche Filmindustrie eine progressive Entwicklung durchlaufen. Auch das Jahr 1956, in welchem der Film spielt, ist ein signifikantes Zeichen für die aktuelle Trendentwicklung. Demzufolge kann man erkennen, dass auch die deutschen Produzenten und Regisseure ein aktuell beliebtes Thema für ihre Filme aufgreifen – die Vergangenheit der Nation. Ganz gleich ob Jugendliche oder Erwachsene, sobald die nationale Historie visuell nachvollzogen werden kann, hat ein Film gute Chancen zeitlos zu werden.

Dieses Prinzip gilt für CDs und DVDs: Zu deuten ist dies darin, dass der Fokus der Geschichten, oder auch der Musik auf Emotionen konzentriert ist. Die Zuschauer oder Zuhörer müssen emotional nachempfinden, was der Songtext oder eben auch Filmgeschichte zu erzählen hat.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.