ROF Magazine Filme, Games & Lifestyle

Grey´s Anatomy – schwere Gefühle

Cristina war immer noch ganz aus dem Häuschen, weil sie endlich eine fähige Oberärztin als Mentorin „geschenkt“ bekommen hatte. Owen dachte er würde ihr damit ein Gefallen tun. Worüber er sich aber nicht im Klaren war, waren die Gefühle, die diese Oberärztin für ihn hatte. Teddy kannte Owen von Einsätzen im Irak, wo sie sich auch in ihn verliebte. Teddy hatte Owen ihre Gefühle bereits offen gelegt, doch Cristina ahnte von dem allem noch nichts.

Nach einer Herz-OP (siehe chirurgie-portal.de), in der Cristina ihr Können unter Beweis stellen durfte, stellte Owen Teddy zur Rede. Sie ging während der OP ein hohes Risiko ein, um Cristina angeblich ihr Selbstvertrauen wieder zu geben. Owen zog Teddy in einen Medikamentenraum und machte ihr klar, dass die Patientin auf dem OP-Tisch hätte sterben können. Teddy versuchte zwar sich zu verteidigen, aber sie gab bald auf. Ihre Gedanken kreisten um ein ganz anderes Thema. Owen versicherte ihr zwar, dass er sie nicht verpfeifen würde, aber er war stink sauer. Nach der Frage, ob sie dieses Risiko nur einging um Cristina etwas beizubringen oder ob es noch einen anderen Grund gab, konnte Teddy ihre Gefühle nicht länger zurück halten. Tränen liefen ihr über die Wange.

Teddy und Owen

Bei einer schwierigen Herz-OP konnte Cristina ihr können zeigen

Owen versuchte sie zu trösten, jedoch ohne Erfolg. Er nahm sie in den Arm. Als er sich wieder von ihr lösen wollte, hielt sie ihn fest und küsste ihn leidenschaftlich. Ihre Lippen pressten sich auf seine und die Anspannung der letzten Wochen fiel von ihr ab. Owen war sichtlich hin und her gerissen. Einerseits liebte er Cristina, aber der Reiz, der von Teddy ausging war stärker. Erst in diesem Moment wurde ihm richtig klar, dass auch er Gefühle für sie hatte. Nach einigen Minuten, in denen sie sich küssten, riss plötzlich jemand die Tür auf. Alex platzte in den Raum, weil er Medikamente für seine Patientin brauchte. Entschuldigend hob er die Hände und machte sich an einem Regal zu schaffen. Owen und Teddy räusperten sich und ließen sofort voneinander ab.

Ein peinlicher Moment

Erst bemerkten sie gar nicht, dass Cristina vor der Tür stand und sich mit Miranda unterhielt. Natürlich bekam sie das Geschehen in dem Nebenraum mit. Mit einem scharfsinnigen Blick musterte sie die beiden. Cristina wusste zwar nichts von Teddys Gefühlen zu Owen, aber blöd war sie nicht. Mit einer schnellen Bewegung lief sie an Miranda Bailey vorbei, die versuchte ihr Grinsen unauffällig zu verstecken. Auch Bailey wurde die Situation zu peinlich und schnell verschwand auch sie am Ende des Ganges. Alex wurde endlich fündig und schloss die Tür. Vorher warf er den beiden aber noch die Worte: „Viel Spaß noch!“ an den Kopf.

Teddy ließ sich gegen den Schrank fallen und legte den Kopf in den Nacken. Owen hielt sich die Stirn. Er wollte gerade etwas sagen, als sich sein Pager meldete. Ein Notfall, der ihm wohl gerade recht kam. Ein kurzer Augenkontakt und Owen war verschwunden. Völlig aufgelöst, machte Teddy sich auf den Weg zu Cristina. Sie wollte sich nur noch entschuldigen und dann verschwinden. Sie hielt das nicht mehr aus. Der Irak hatte sie und Owen auf eine besondere Art und Weise verbunden. Aber es war zu kompliziert. Doch im gleichen Moment fing auch ihr Pager an zu piepsen. Im OP traf sie auf Cristina. Als kleinen Tipp lege ich Euch die Seite www.myfanbase.de ans Herz, da gibt es alles Wissenswerte Rund um die jungen Ärzte.

Kommentare sind geschlossen.