ROF Magazine Filme, Games & Lifestyle

GZSZ – Emily im Gefühls-Chaos

Emilys Leben wird immer chaotischer und sie droht völlig zusammenzubrechen. Erst die Schwangerschaft und jetzt scheint auch noch ihr neuer Laden viel schlechter zu laufen als geplant. Ihr Konto ist maßlos überzogen, ihr Gefühle spielen verrückt und jetzt fällt ihr auch noch ihr Bruder Philip in den Rücken. Denn er scheint sie zu einer Schwangerschaft überreden zu wollen. Er weiß welche seelischen Probleme auf Frauen zu kommen, die ihr erstes Kind abtreiben. Doch Emily bleibt wie immer stur und will das Kind nicht bekommen.

Die Abtreibung

Kurz vor dem Termin zur Abtreibung erhält Emily eine weitere schlechte Nachricht. Patrick, ihr Ex-Freund ist wieder in der Stadt. Anscheinend ist er auf der Suche nach ihr. Das bringt sie völlig aus der Bahn. Monate lang hatte sie gehofft, dass Patrick noch lebt und ihm nichts schlimmeres zugestoßen ist. Aber mittlerweile hat Emily eine regelrechte Schutzmauer um sich herum aufgebaut, um auf keinen Fall erneut leiden zu müssen. Lieber zeigt sie allen die kalte Schulter und kämpft sich allein durchs Leben.Als die Ärztin in den Raum tritt, stehen Emily die Tränen in den Augen. Sofort reagiert die Ärztin und spricht Emily darauf an. Doch sie versichert ihr, dass sie die Abtreibung auf jeden Fall will. Sie weiß noch nicht mal von wem das Kind überhaupt ist und möchte es auf keinen Fall in ihrem Leben haben. Dann wird es ernst.

Völlig apathisch findet Jasmin Emily in der Küche auf dem Fußboden vor

Das Leben danach

Jasmin kommt gerade von einer Nachtschicht aus dem Mauerwerk zurück, als sie Emily völlig zerstreut auf dem Küchenfußboden findet. Emily ist nicht ansprechbar und starrt vor sich hin. Nach einer gefühlten Ewigkeit kriegt Jasmin Emily endlich dazu aufzustehen und führt sie in ihr Zimmer. „Emily, was ist denn passiert? Sag doch endlich was!“, Jasmin ist besorgt. „Ich…..ich kann nicht…“, Emily bricht in Tränen aus und fällt Jasmin um den Hals. „Ich habe gerade mein Baby wegmachen lassen. Ich weiß nicht wie es weiter gehen soll…. ich… ich kann nicht mehr.“, schluchzend bricht sie zusammen. „Du warst schwanger? Aber wieso hast du denn nichts gesagt? Ich hätte dich doch begleiten können. Weißt du denn wer der Vater…“, Jasmin bricht ab als sie Emily ansieht. Ihr Blick ist so leer, so kalt und undurchschaubar.

„Emily, was ist passiert? Sprich mit mir. Ich will dir wirklich helfen. Ich habe auch schon viel durchgemacht. Du kannst es mir sagen!“, Jasmins Worte gelangen nur langsam zu Emilys Herz. „Ich….. ich weiß nicht wie ich es sagen soll. Aber in der Nacht im Mauerwerk wurde ich…“, Emily legt eine lange Pause ein, „ich… ich wurde vergewaltigt Jasmin. Ich weiß nicht warum das passieren musste, aber diese Ratte hat es einfach gemacht. Ich habe nichts mitbekommen, aber ich weiß genau, dass etwas in meinem Cocktail gewesen sein musste. Meine Frauenärztin hat meinen Verdacht schon bestätigt. Deshalb ist das Baby jetzt weg.“, Jasmin reagiert geschockt. „Ich fasse es nicht. Wie viele von diesen Mistkerlen gibts eigentlich auf dieser scheiß Welt…“, Jasmin erinnert sich an ihre schlimme Zeit mit ihrem Stiefvater. „Emily wir schaffen das. Ich helfe dir wo ich kann. Ich weiß wie du dich fühlst. Ich musste das selbe durchmachen.“, mit ruhiger Stimme versucht Jasmin die Situation zu beruhigen. „Versprich mir, dass du niemandem etwas sagst!“, Emily ist es ernst. „Ich schweige wie ein Grab.“

Kommentare sind geschlossen.